Nonnweiler folgt Söhnchen – Emster Kulturhof bekommt neuen Manager - Gemeinsame musikalische Weihnachtslesung zur Amtsübergabe

08.12.2021

Björn Nonnweiler wird neuer Kulturmanager bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in der Emster Begegnungsstätte.

Der 39jährige Musiker übernimmt somit die Aufgabe von Sven Söhnchen, der seit 10 Jahren für das Kulturprogramm auf Emst verantwortlich war und zum Jahresende aus dem Sozialverband aussteigt.

In den vergangenen Jahren hat sich der Kulturhof zu einem kleinen, aber feinen, Mitspieler im Portfolio der Hagener Kulturlandschaft entwickelt. Konzerte, Lesungen, Vorträge und sonstige Kleinkunstaufführungen haben einen würdigen Rahmen in dem alten Fachwerkhaus gefunden.

Besonders heimische Akteure fanden im Kulturhof eine Spielstätte, in der man auch mal Konzepte und neue Programme ausprobieren konnte. „So soll es bleiben“, sagt der Neumanager Nonnweiler, der seinen Dienst auf Emst zum 01.12.2021 antrat.

Trotz der neuen Dramatik in der Pandemie laufen bereits die Vorbereitungen für monatliche Veranstaltungen ab Februar 2022 in der Begegnungsstätte, die sich -leicht versteckt- in der Strasse „Auf dem Kämpchen“ im Hagener Stadtteil Emst befindet.

Für 2022 plant Nonnweiler, der in der Übergangsphase noch auf die Unterstützung seines Vorgängers zählen kann, auch mal den Donnerstagabend ins Blickfeld zu nehmen. Gute Erfahrungen aus Kulturstätten in der Umgebung lassen den Netzwerker Nonnweiler hoffen, für diesen Termin ein interessiertes Kleinkunstpublikum zu gewinnen.

Für die Durchführung der Veranstaltungen sucht Björn Nonnweiler noch ein Team von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Vor einer Veranstaltung müssen Tische und Stühle gerückt werden, die Künstlerinnen und Künstler betreut, der Getränkekühlschrank aufgefüllt und die Bewirtung vorgenommen werden – dafür erlebt man Kultur hautnah. Wer sich angesprochen fühlt, nimmt mit dem Kulturmanager Kontakt auf: bjoern.nonnweiler@awo-ha-mk.de

Auch der Musiker Nonnweiler, der selbstverständlich weiterhin als Liedermacher unterwegs sein wird, hat seine ersten Erfolge im Emster Kulturhof gefeiert. So ist es ein fast kein Zufall, dass er zukünftig in seinem musikalischen Wohnzimmer die Verantwortung übernimmt. Von seiner Netzwerktätigkeit soll ebenso der heimische AWO-Unterbezirk profitieren. „Björn Nonnweiler steht unseren Ortsvereinen zur Verfügung, die Fragen zu Künstlerbuchungen haben.“, freut sich Geschäftsführerin Birgit Buchholz auf den neuen Sympathieträger bei der AWO.

Björn Nonnweiler verbindet mit seinem Amtsvorgänger nicht nur eine langjährige Freundschaft, sondern auch mehrere gemeinsame Bühnenauftritte. Zum Stabwechsel im Kulturhof treten die beiden Herren vorweihnachtlich (coronabedingt) noch einmal zusammen vor die Kamera. Am Samstag vor dem 3. Advent (18.12.2021) gibt es die beliebte musikalische Weihnachtslesung aus dem Ruhrgebiet ab 20 Uhr im Internet (Youtube & Facebook) – aus dem Emster Kulturhof.

Zum Foto v.l.n.r: Björn Nonnweiler über nimmt das Management im Emster Kulturhof der Arbeiterwohlfahrtnvon Sven Söhnchen

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 06.01.2022
Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage hat sich der AWO Ortsverein Emst-Bissingheim-Remberg dazu entschlossen, das beliebte „Langschläferfrühstück“, das am kommenden Sonntag stattfinden sollte, abzusagen. Das nächste Frühstück findet erst wieder am 3. April statt. weiterlesen