Digitale Medien in der frühkindlichen Bildung

04.11.2021

Digitale Medien spielen in der frühkindlichen Bildung eine immer größere Rolle. Die Sprachkräfte aus der ersten und zweiten Förderwelle des Bundesprogramms „Sprach-Kitas – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ haben daher im Oktober eine zweitägige Fortbildung zu diesem Thema erhalten.

Gemeinsam mit Johannes Wentzel, Referent für Medienkompetenz in der Bildungsarbeit aus Münster, haben sich die Teilnehmer*innen mit Fragen wie „Welche Fähigkeiten benötigen Kinder heute, um einen guten Umgang mit Medien zu lernen?“, „Was machen wir bereits in der Einrichtung mit Medien/ zum Thema Medien?“ oder „Welche Erfahrungen haben wir?“ beschäftigt.

Passend dazu unterstützt das BMFSFJ alle Sprach-Kita Vorhaben in den Jahren 2021 und 2022 jeweils mit einem Digitalisierungs- und Aufholzuschuss. Für das Jahr 2021 sind die Anträge bereits eingereicht und bewilligt worden. Jede Sprach-Kita erhält somit für das Jahr 2021 einen Digitalisierungszuschuss in Höhe von 900 Euro und zusätzlich einen Aufholzuschuss in Höhe von 3.400 Euro.
Insgesamt sind das somit 4.300 Euro pro Sprach-Kita. Zwei AWO Sprach-Kitas erhalten sogar den doppelten Betrag.

„So konnten wir bereits Medien, die in der Fortbildung vorgestellt wurden, anschaffen“, freut sich die zuständige AWO-Koordinatorin der Sprach-Kitas Nina Albrecht.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 06.01.2022
Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage hat sich der AWO Ortsverein Emst-Bissingheim-Remberg dazu entschlossen, das beliebte „Langschläferfrühstück“, das am kommenden Sonntag stattfinden sollte, abzusagen. Das nächste Frühstück findet erst wieder am 3. April statt. weiterlesen